Dienstag, 25. April 2017

Tag des Baumes

Am Tag des Baumes beteiligten sich auch ein Teil der Mitglieder des RBW bei der Pflanzaktion Apfelbaum-Streuobstwiese der Gemeinschaft für Naturschutz des Bürener Land e.V. auf Gut Wohlbedacht. Über 15 Apfelbäume der verschiedensten Sorten, auch alte Sorten, wurden bei dieser Aktion nachgeplanzt.

Viel Wind und Gegenwind um den Paderborner Dom

Windkraft im Paderborner Land:
Kaum ein anderes Thema wird so kontrovers diskutiert.
Etwa jede zweite der 1000 Windkraftanlagen in Ostwestfalen-Lippe dreht sich im Windland Paderborn.
Es werden wohl bald mehr als 600 sein. Der Kreistag hat zum Ziel erklärt, bis zum Jahr 2020 den Strombedarf im Kreis Paderborn rechnerisch zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien abzudecken.
Heute sollen schon 80 Prozent erreicht sein, hat kürzlich der Windparkbetreiber Westfalenwind ausgerechnet.
Die meisten Windräder erzeugen in den Hochlagen des Paderborner Südkreises Strom.
Vielerorten haben sich Bürgerinitiativen gebildet, die sich gegen einen weiteren Ausbau der Windkraftnutzung und eine »Verspargelung« der Landschaft stemmen. Andere sehen in der Windkraft eine umweltschonende Kraftquelle, die nicht versiegt. Mit Windkraft lässt sich zudem gutes Geld verdienen.
Das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT hat sieben Landtagskandidaten für den Wahlbezirk Paderborn-Land über ihre Haltung zur Windkraftpolitik befragt.
Vor der Landtagswahl am 14. Mai sind weitere Themenseiten geplant.
Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017 

Wir veröffentlichen diese Antworten in den nächsten Posts

Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

Montag, 24. April 2017

CDU-Plakat und Reaktion

"Stellt doch eure Windräder direkt in meinem Garten- Uns reicht´s!  Wir wählen CDU.

Dieses Wahlplakat (Plakat im Bild) stand ausgerechnet am Ortsausgang der Stadt Bad Wünnenberg.
Nervöse Investoren kontern sofort mit dem gezeigten Gegen-Plakat.
Das Regionalbündnis Windvernunft weist darauf hin:


Sonntag, 23. April 2017

Piraten: Dr. Lutz Martiny

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
Piraten: Für konsequenten Ausbau

Ein vernünftiger Ausbau wäre besser und nicht mit dem Kopf durch die Wand.

Antwort gut
Ziel befriedigend
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

AfD: Karl-Heinz Tegethoff

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
AfD: Gegen jede Subvention

Investoren wissen nicht mehr wohin mit dem Verdienst, Leidtragende sind die einfachen Bürger

Antwort sehr gut
Ziel sehr gut
(wenn da nicht andere Gründe wären)
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

Die Linke: Holger Drewer

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
Die Linke: In vollem Umfang nutzen.

Voller Umfang der Windenergie ohne Speicher? unmöglich und daher sinnlos.

Antwort befriedigend
Ziel befriedigend
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

Grüne: Norika Creuzmann

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
Grüne: Kritik ist zumeist überzogen.

Will NRW die Welt retten und  ist Wald keine Umwelt?

Antwort mangelhaft
Ziel ungenügend
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

FDP: Roze Özmen

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
FDP: Energieerlass zurücknehmen

Aktiver Schutz unserer Natur ist inzwischen notwendig

Antwort gut
Ziel sehr gut
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

CDU: Bernhard Hoppe-Biermeyer

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
CDU: "Vielerorts über Schmerzgrenze"

Deckelung ist Wahlkampf-Versprechen nur?

Antwort befriedigend
Ziel befriedigend
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD

SPD: Nektaria Bader

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 20.4.2017
Nektaria Bader (SPD): "Ernst nehmen"

Fast alle haben diese 1,2% schon mehrfach erreicht.

Antwort mangelhaft
Ziel mangelhaft
Weitere Antworten siehe hier:
AfD
CDU
FDP
Grüne
Linke
Piraten
SPD